Poly-L-Milchsäure

Was ist Poly-L-Milchsäure?

Poly-L-Milchsäure wirkt dem natürlichen Alterungsprozess entgegen. Mit zunehmendem Alter verliert unsere Gesichtshaut allmählich ihre Fähigkeit, Kollagen zu produzieren. Das Volumen der Haut nimmt ab und die Elastizität der elastischen Fasern wird reduziert. Poly-L-Milchsäure regt die Produktion von Kollagen wieder an und gibt dem Gesicht neues Volumen.

Poly-L-Milchsäure ist für diese Zwecke geeignet

  • Zur Korrektur von eingefallenen Wangen
  • Zur Injektion von Falten in den Linien und Mundwinkeln
  • Zur Volumenvergrößerung großer Bereiche der Wangen
  • Zur Injektion in großflächige Dekolleté-Falten
  • Zur Behandlung von Falten an den Oberarmen, Oberschenkeln und Handrücken

Das Milchsäure-Gel fördert die körpereigene Produktion von Kollagen

  • Das Bindegewebe erhält eine neue Elastizität
  • Die Haut wird praller und fester
  • Die Konturen des Gesichts werden neu aufgebaut

Was wird unternommen?

Poly-L-Milchsäure wird mit einer sehr feinen Nadel oder stumpfen Kanüle unter die Haut gespritzt und einmassiert. Die Behandlung wird normalerweise in zwei oder drei Sitzungen im Abstand von etwa acht Wochen durchgeführt. Die Bildung von Bindegewebe wird beschleunigt. Der endgültige Effekt der Volumenbehandlung wird nach 3 Monaten erreicht. Sie kann bis zu eineinhalb Jahre dauern.

Poly-L-Milchsäure

Poly-L-Milchsäure ist das einzige Produkt, bei dem diese biostimulierende Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist und sehr lange anhält.

Poly-L-Milchsäure ist eine rein synthetische Substanz und daher sehr gut verträglich. Es wird vom Körper vollständig abgebaut und ein Teil davon ersetzt dauerhaft das Kollagen im Körper.

Poly-L-Milchsäure wird seit vielen Jahren auch bei medikamentös bedingtem Fettabbau im Gesicht, z. B. durch eine HIV-Behandlung, eingesetzt.

Visto por última vez